Mit Schulen arbeiten

Durch die Zusammenarbeit mit Schulen können Sie eine lebenslange Begeisterung für Bahnfahrten bei den Kindern (und deren Familien) wecken, die vielleicht früher nie mit dem Zug gefahren sind. Neben einer direkten Steigerung der Bahnnutzung können Schulprojekte:

  • für die Sicherheit der Kinder sorgen, mithilfe von Bahn-Sicherheitstraining
  • Vandalismus und Graffiti reduzieren
  • dazu beitragen, dass Familien wertvolle Zeit miteinander verbringen
  • Schulen davon überzeugen, für zukünftige Ausflüge die Bahn zu nehmen

Man sollte ein Gleichgewicht wahren zwischen der Erziehung zur Bahnsicherheit und der Begeisterung für Bahnfahrten, die man bei Kindern entfachen kann – auf kreative Weise kann man aber Raum für beides schaffen.

Inspiration


Pass für sicheres Bahnfahren
Lancashire (UK)

Als Teil des mit Preisen ausgezeichneten Projekts der Community Rail Lancashire erhalten Schulkinder mehr als sechs Unterrichtsstunden über Eisenbahngeschichte, die Nutzung von Fahrplänen, sicheres Reisen und Sicherheitsfragen, die mit der Bahn zusammenhängen. Dann bekommen sie einen „Pass“, mit dem sie kostenlos drei Monate lang außerhalb der Stoßzeiten mit der Bahn fahren können, auf zwei festgelegten Strecken und in Begleitung eines Erwachsenen.

Das Programm hat dazu geführt, dass 50 % der Kinder eine Bahnfahrt mit ihren Familien machten – viele zum ersten Mal überhaupt. Das Konzept wird jetzt im Rahmen des Citizens‘ Rail Projekts in Devon und in Frankreich übernommen.
Mehr erfahren.


Einbindung von Schulen durch die SNCF
Pays de la Loire (Frankreich)

Die SNCF, Frankreichs staatliche nationale Eisenbahngesellschaft, setzt sich sehr dafür ein, Schulen und Fachschulen im ganzen Land einzubeziehen und erreicht jährlich über 230.000 Schüler und Schülerinnen mithilfe von Veranstaltungen in Klassen und kostenlosen Ressourcen für Lehrer. Im Pays de la Loire beschäftigt die Gesellschaft 15 lokale Mitarbeiter, die für die Arbeit mit Schulen ausgebildet und zertifiziert sind.

Eine spannende Entwicklung ist außerdem die derzeitige Arbeit der Région Pays de la Loire mit der SNCF an einem neuen Schul-Gruppenticket. Zu den Fundamenten des Projekts gehörte die Marktforschung an Schulen, um herauszufinden, wie diese ihre Schulausflüge auswählen, planen und gestalten – damit das neue Ticket auch deren Anforderungen erfüllt. Mehr erfahren.


Eilendorf Kunstprojekt
Aachen (Deutschland)

Ortsansässige Schulkinder haben Aachens Bahnhof Eilendorf einen völlig neuen Look verliehen und standen dabei im Mittelpunkt der Medien. Der Aachener Stadtrat hat mit der Maria-Montessori-Gesamtschule Aachen einen Wettbewerb durchgeführt, um Entwürfe zur Verschönerung des Bahnhofunterstands, der Lärmschutzwand und der Beschilderung zu erhalten.

Die Kinder besuchten den Bahnhof, um sich selbst ein Bild zu machen und um sich Anregungen zu holen. Dann erstellten sie vielfältige Konzepte, aus denen eine Jury aus Vertretern vom Stadtrat, der Schule, der Deutschen Bahn und weiteren Projektpartnern die Gewinner auswählte.

Die Schüler und Schülerinnen kehrten dann mit Farbe und Pinsel ausgerüstet zum Bahnhof zurück um ihre Designs zu verwirklichen. Ihre Leistungen wurden in den lokalen Fernsehnachrichten präsentiert und kamen auf die Titelseite der kostenlosen Lokalzeitung, die an jeden Haushalt in der Stadt verteilt wird.
Mehr erfahren.

Was Sie tun können

Begleitete Bahnausflüge – Bieten Sie für Kinder geführte Bahnfahrten auf Ihrer Strecke an. Das kann dazu beitragen, Barrieren zu überwinden und das Verständnis erweitern, wie man die Bahn nutzt. Es wird Sie vielleicht überraschen, wie wenig Schüler und Schülerinnen vorher den Zug genommen haben.

Bahnhofstouren – Lassen Sie die Kinder an ihrem Bahnhof vor Ort hinter die Kulissen blicken. Beispielsweise haben bei Besuchertouren im Bahnhof Blackburn in Großbritannien zwei Kinder das Vergnügen, die Zugansagen über die Lautsprecheranlage zu verkünden.

Arbeit in der Klasse – Unterrichtsarbeit kann entweder in der Schule oder am Bahnhof stattfinden, wenn Sie einen eigenen Schulungsraum haben, wie zum Beispiel die im „Bunker“ des Accrington-Bahnhofs oder an der Burnley Manchester Road. Die Aktivitäten sollten auf den Lehrplan abgestimmt sein und könnten Folgendes beinhalten:

  • DVDs – Verwenden Sie Charaktere wie Brian the Bull (abgebildet) von der Community Rail Lancashire und erstellen Sie eine DVD über Ihre Bahnlinie. Zeigen Sie die DVD den Kindern und führen Sie dann eine Frage-Antwort-Runde durch.
  • Geschichte – Lassen Sie die Kinder mit alter Eisenbahnausrüstung umgehen, wie z. B. Signale, Eisenbahner-Uniformen und Öllampen, um ihnen die lokale Geschichte und das Leben in der Vergangenheit näherzubringen.
  • Mathematik – Gestalten Sie Aktivitäten auf Basis der Fahrpläne, Reisezeiten und Distanzen oder lassen Sie die Kinder Informationen und Daten mithilfe von Strichlisten und Kurven sammeln.
  • Kunst – Bitten Sie die Kinder ein Poster zur Bahnsicherheit zu kreieren oder nutzen Sie Eisenbahnstrecken in der Landschaft, um das Zeichnen oder Malen mit Perspektive zu unterrichten.
  • Lesen und Schreiben – Setzen Sie Gedichte und Erzählungen wie „Die Eisenbahnkinder“ als Ausgangspunkt für Aktivitäten ein.
  • Gestaltung – Gestalten Sie einen Zug für die Zukunft oder planen Sie ein Projekt über Eisenbahnbrücken oder andere Infrastruktur.
  • Geografie – Vergleichen und kontrastieren Sie die Szenerie in ländlichen und städtischen Gebieten Ihrer Bahnlinie.
  • Gemeinschaftskunde – Stellen Sie zur Diskussion, warum wir Regeln in unserer Gesellschaft haben und wie sich die Wahl unserer Verkehrsmittel auf die Umwelt auswirkt.

Erfahren Sie mehr von Menschen, die es gemacht haben

Brian Haworth hat Tausenden von Kindern geholfen, das Bahnfahren mit dem Bildungsprogramm von Community Rail Lancashire zu entdecken. Das hat zu einem signifikanten Anstieg der Fahrgastzahlen und zu einer Reduzierung des unerlaubten Betretens (der Gleise) und des Vandalismus beigetragen, denn die Schüler und Schülerinnen fühlen sich für ihren lokalen Bahnhof verantwortlich.

In diesem Video spricht Brian insbesondere über ein bestimmtes Projekt – wie Kinder von der Grundschule Padiham Green CE Primary School ein Theaterstück und eine kulturelle Darstellung zur Eisenbahngeschichte gestalteten, um die Citizens‘ Rail Partner am Bahnhof Burnley Manchester Road zu begrüßen.

Die Besucher vom Kontinent waren so beeindruckt, dass eine Auslandsreise arrangiert wurde, bei dem die Padiham-Schulkinder zwei der Partnerregionen von Citizens‘ Rail besuchten, und zwar Aachen (Deutschland) und Heerlen (Niederlande).

Wie erreicht man das?

DEN BETREIBER ÜBERZEUGEN

 

Verkaufen Sie Ihrem Bahnbetreiber die gute Idee. Schulausflüge sind großartige Zeugnisse für die soziale Unternehmensverantwortung und machen auch geschäftlich Sinn, denn sie lassen zukünftige Kunden heranwachsen. Wenn Sie mit dem Betreiber kostenlose Schulausflüge aushandeln können, dann ist es auch einfacher, bei Lehrern Interesse zu wecken.

KREATIV WERDEN

 

Ein anderer wichtiger Punkt zur Einbindung von Schulen lautet, das Thema Bahn in den Lehrplan einzubauen. Seien Sie flexibel und kreativ. Überlegen Sie sich, was Ihre Bahnlinie zu bieten hat – von Geschichte oder Geografie bis hin zu Mathematik oder Literatur. Bei der Community Rail Lancashire sind viele Ideen vorhanden, mit denen sie starten können.

SCHULEN VORRANG GEBEN

 

Legen Sie fest, welche lokalen Schulen Priorität haben sollten. Ein Ausgangspunkt wäre hier, sich diejenigen anzusehen, die am nächsten zum Bahnhof liegen. Ein engagierter Schulleiter ist von großem Vorteil, da dies alles unkomplizierter macht.

FAMILIEN ANSPRECHEN

 

Wenn Sie Schulaktivitäten durchführen, sollten sie deren Wirkung maximieren und die Schüler auffordern, doch noch einmal mit ihrer ganzen Familie Bahn zu fahren. Geben Sie den Kindern Broschüren und sonstige Materialien nach Hause mit, um es für sie einfacher zu machen, auch die Eltern mit in den Zug zu holen.

SICH VERNETZEN

 

Sie können Ihr Bildungsprogramm stärker, vielfältiger und interessanter machen, wenn Sie mit Partnerorganisationen zusammenarbeiten. Beispielsweise kann man im Vereinigten Königreich die Zusammenarbeit mit der British Transport Police in Betracht ziehen (in Deutschland ist die Bundespolizei zuständig).

BEISPIELE ZEIGEN

 

Wenn Sie schon ein paar Erfolge vorweisen können, sollten Sie diese als Beispiele nutzen, um andere Schulen von einem Engagement zu überzeugen. Setzen Sie Zitate vom Schulleiter und wenn möglich Statistiken ein, die zeigen, wie viele Kinder weiterhin die Bahn nutzen.

Informationsquellen

Links zu nützlichen Info-Materialien im Internet:

  • Lehrplan-Links (PDF)
    Diagramn der Community Rail Lancashire, das zeigt, wie das Thema Bahn in den britischen Lehrplan Key Stage 2 National Curriculum passt.
  • Lehrer-Materialien (Internetseite)
    Lesen Sie einige Lehrer-Materialien, die die Community Rail Lancashire entwickelt hat. (Nützliche deutsche Links sind zum Beispiel www.olis-bahnwelt.de oder http://lokster.deutschebahn.com/starten.html für älter Schüler und Schülerinnen.)

Ihr Beitrag


Falls Sie eigene Fallstudien, Ressourcen oder Ideen zu diesem Abschnitt des Instrumentariums (oder einem anderen) beisteuern möchten, dann fügen Sie bitte einen Kommentar am Ende dieses Artikels hinzu.

Alternativ können Sie eine E-Mail an info@citizensrail.org schreiben oder unter +44 1752 584777 anrufen, um unseren Hauptpartner, die Devon & Cornwall Rail Partnership, anzusprechen.

Mehr aus dem Toolkit