Mit Studenten entwerfen

Studenten können Sie unterstützen, um kreativere und innovativere Bahnhofsverbesserungen zu entwerfen. Kluge junge Köpfe außerhalb des Bahnsektors tragen mit ihren frischen Ideen dazu bei, dass Ihr Projekt die konventionellen Pfade hinter sich lassen kann.

Dies ist insbesondere für kleinere Bahnhöfe mit vielen Beschränkungen (sowohl technisch als auch finanziell) zu empfehlen. Die Einbeziehung einer Universität kann für einen kleinen Bahnhof Impulse vermitteln und vermeiden, dass dieser zugunsten anderer Verkehrsprojekte mit höherer Aufmerksamkeit vernachlässigt wird.

Selbst wenn man nur eine kleine Gruppe von Studenten einbindet, wird man ein großes Spektrum von Konzepten und Ideen erhalten. Die Gemeinde vor Ort kann dann bei der Auswahl eines Entwurfs helfen, der umgesetzt werden soll.

Inspiration


Neue Ideen für den Bahnhof Penhoët
Saint-Nazaire (Frankreich)

Penhoët wird gegenwärtig von den Fahrgästen als isolierter und nachts potentiell beängstigender Bahnhof angesehen. Die Région Pays de la Loire arbeitet derzeit an der Verbesserung des Images des Bahnhofs durch eine innovative Grunderneuerung im Rahmen des Citizens’ Rail Projekts – unterstützt durch die Kreativität von Studenten.

Man veranstaltete einen Wettbewerb unter den Studenten der Nantes Design-Hochschule. Neun Konzepte wurden erstellt und 2013 in einer öffentlichen Ausstellung, die 170 Besucher zählte, präsentiert. Der Entwurf „Tuyau Toi“ (oder „DuTube“) wurde dann von gewählten regionalen und städtischen Vertretern als das Konzept zur Umsetzung auserkoren. Ein Programm zum Gemeinde-Engagement startete im Frühjahr 2015 zur Information der Bahnhofsnutzer und Anlieger über die anstehenden Verbesserungen am Bahnhof, die im Laufe dieses Jahres realisiert werden.
Sehen Sie sich weitere Entwürfe an.


Internationale Masterclass für Studenten
Aachen (Deutschland) und Heerlen (Niederlande)

Studenten aus Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Deutschland und den Niederlanden kamen 2013 für eine zweitägige Masterclass zusammen, um zu lernen, gemeinsam zu arbeiten und Ideen für Verbesserungen an zwei lokalen Bahnhöfen zu entwickeln.

Die 48 Studenten stammten aus unterschiedlichen Studiendisziplinen, u. a. Geografie, Tourismus, Design und Bauingenieurwesen. Sie besuchten die Bahnhofsstandorte und hörten Vorträge von Fachreferenten. Dann bildeten sie vier internationale, multidisziplinäre Teams, um eindrucksvolle Zukunftsvisionen für Verbesserungen an den Bahnhöfen Nuth und Eilendorf zu erdenken.

Ihre Entwürfe beinhalteten einen starken grünen Ethos und das Bestreben, eine Verbindung zwischen Bahnhof und der Identität des jeweiliges Ortes aufzubauen, zum Beispiel mit der Bergbaugeschichte von Nuth. Entwürfe ansehen und mehr erfahren.


Erforschung der Ansichten der Studenten
Aachen (Deutschland)

In Aachen fand ein innovatives Gemeinde-Einbindungsprojekt statt, um den Meinungen von Studenten zu ihrem Bahnhof „nachzujagen“. Im Rahmen des Projekts „Dear Hunter“ lebten zwei Architekten in Wohncontainern direkt am Bahnhof Aachen West, um in das Leben in der Nachbarschaft einzutauchen und die Ansichten der Menschen zu erkunden.

Ihre Erkenntnisse aus dem aus Interreg IV A-Mitteln finanzierten Dear Euregio-Projekt werden an den Stadtrat Aachen berichtet und werden als Informationsgrundlage für die Entwicklung des Bahnhofs und des umliegenden Hochschulviertels dienen. Mehr erfahren.

Wie erreicht man das?

VORGABEN RICHTIG ERKLÄREN

 

Der wichtigste erste Schritt ist, der Universität eine sorgfältig geschriebene Vorgabe bereitzustellen. Legen Sie Ihre Erwartungen und die Zeitpläne dar und unterstützen Sie die Dozenten bei der Aufgabenstellung, die den Studenten präsentiert wird. Denken Sie an die eigenen Zeitrahmen der Hochschulen – oft werden Kurse ein Jahr im Voraus geplant und sind im akademischen Kalender genau festgelegt.

INVOLVIERT BLEIBEN

 

Bleiben Sie während des Verfahrens eng beteiligt. Während der Treffen, Standortbesuche und Sitzungen mit den Studenten können Sie erkennen, ob diese eine gute Richtung einschlagen und Sie können gegebenenfalls Ihre eigenen Fachkompetenzen, Erkenntnisse und Ihren Rat anbieten.

ÖFFENTLICHE UNTERSTÜTZUNG AUFBAUEN

 

Fördern Sie unter den Anwohnern das Bewusstsein und die Zustimmung durch die Präsentation der Entwürfe in einer öffentlichen Ausstellung. Ermöglichen Sie den Bürgern, für ihren bevorzugten Entwurf abzustimmen. Das zeigt Anwohnern, dass Sie deren Meinungen wertschätzen, und sie haben Einfluss auf das Projekt.

NACH BEDARF ANPASSEN

 

Sie sollten in Bezug auf den endgültigen Entwurf pragmatisch sein. Möglicherweise müssen aufgrund von Kosten oder anderen Punkten einige Aspekte angepasst werden, wenn die Umsetzung des Projekts ansteht. Erklären Sie dies den Studenten und versuchen Sie, dem Kern ihres Konzepts treu zu bleiben.

Ihr Beitrag


Falls Sie eigene Fallstudien, Ressourcen oder Ideen zu diesem Abschnitt des Instrumentariums (oder einem anderen) beisteuern möchten, dann fügen Sie bitte einen Kommentar am Ende dieses Artikels hinzu.

Alternativ können Sie eine E-Mail an our lead partner DCRP schreiben oder unter +44 1752 584777 anrufen, um unseren Hauptpartner, die Devon & Cornwall Rail Partnership, anzusprechen.

Mehr aus dem Toolkit

Secured By miniOrange